Geschäftsbericht und Rechnung

2014

Titelblatt zum Geschäftsbericht 2014

Der Geschäftsbericht 2014 des Kantons Zürich gibt umfassend Rechenschaft über die wesentlichen Tätigkeiten des Regierungsrates und der Verwaltung. Er enthält sowohl die materiellen Schwerpunkte und Ereignisse wie auch die jährliche Finanzberichterstattung.

Die Papierversion ist bei der Kantonalen Drucksachen- und Materialzentrale unter der Bestellnummer 670922 zum Preis von Fr. 88.- plus MwSt und Versandkosten erhältlich.

Benutzerhinweis: Das obenstehende PDF-Dokument umfasst den gesamten Geschäftsbericht. Es ist versehen mit einem detaillierten Inhaltsverzeichnis sowie interaktiven Lesezeichen.

Titelblatt zum Geschäftsbericht 2014 in Kürze

Die Kurzversion zum Geschäftsbericht des Kantons Zürich fasst die wichtigsten Informationen aus der täglichen Arbeit von Regierung und Verwaltung zusammen und beleuchtet die Höhe- und Schwerpunkte des vergangenen Geschäftsjahres. In einer kompakten geruckten Fassung präsentiert der Regierungsrat mit wertvollen und spannenden Informationen - gegliedert in Querschnittsaufgaben und Sachthemen - die Vielfalt staatlicher Leistungen. Die wichtigsten finanzellen Kennzahlen zum Staatshaushalt, die Personal- und Lohnstatistik sowie die Übersicht über die Abstimmungen des Geschäftsjahres runden die Kurzversion ab.

Geschäftsbericht 2014 in Kürze als PDF

Vorwort der Regierungspräsidentin 2014/2015

Wir haben es selber in der Hand

Regierungspräsidentin Regine Aeppli

Ein Paukenschlag war es wohl für viele, als am 9. Februar die Initiative gegen die sogenannte Masseneinwanderung angenommen wurde. Da half es nichts, dass die Stimmberechtigten des Kantons Nein gesagt hatten – im Wissen darum, dass wir die eigenen Grundlagen unseres Wohlstandes nicht gefährden sollten.

Unser Kanton ist auf Arbeitskräfte angewiesen. Wir sollten sie willkommen heissen, woher sie auch immer kommen, wenn sie das Richtige können. Also das, was an einem Arbeitsplatz verlangt und benötigt wird. Unser Kanton ist auch darauf angewiesen, dass die Schweiz stabile Beziehungen zu den europäischen Nachbarn und namentlich zur EU hat. Auch die Zuwanderung in unserem Kanton stammt zum grossen Teil aus EU- Ländern. Ein weiterer Paukenschlag erfolgte ein knappes Jahr später, als die Nationalbank im Januar 2015 die Aufhebung der Euro-Untergrenze bekanntgab. Dieser Entscheid zwingt viele Unternehmen zu erheblichen Anstrengungen, ihre Stellung in den Märkten des Euroraums zu erhalten. Aber wir wissen auch, die Unternehmen werden sich – um es mit einem alten Bauernausdruck zu sagen – «ins Geschirr legen».

Trotz dieser Schwierigkeiten bleibt der Kanton Zürich ein starker und dynamischer Kanton: Der Wirtschaftsmotor brummt, die Kultur treibt schöne Blüten, die Hochschulen geben wichtige Innovations-Impulse, die staatlichen Institutionen funktionieren. Es ist deshalb auch kein Zufall, dass es im Kanton Zürich besonders viele Neugründungen von Unternehmen gibt und dass auch die Firma Google hier ihren Standort ausbaut.


Von geradezu symbolischer Bedeutung für die Offenheit unseres Kantons steht die Durchmesserlinie der Eisenbahn, an die der Kanton einen beträchtlichen Beitrag geleistet hat. Die Durchmesserlinie steht für Ein-, Aus- und Durchfahrt. Auch die Eröffnung des neuen Campus der ZHdK auf dem Toni-Areal zeigt, wie aus Altem Neues entsteht: von der Milchverarbeitung zur Kreativ-Wirtschaft.


Ziehen wir ein Fazit, so stellen wir fest: So wie einige unserer Schwierigkeiten hausgemacht sind, sind auch unsere Erfolge hausgemacht. Das heisst nichts anderes, als dass wir – die
Bewohnerinnen und Bewohner dieses Kantons und die Behörden – zu einem grossen Teil selber verantwortlich sind, wie es uns in den nächsten Jahren ergehen wird. Vieles haben wir selber in der Hand!

Regine Aeppli
Regierungspräsidentin Kanton Zürich

Geschäftsbericht bestellen

Sie können die gedruckte Fassung der Kurzversion des Geschätftsberichtes kostenlos bei der Kommunikationsabteilung des Regierungsrates bestellen.